Direkt zum Inhalt

sich neu erfinden 

für die Umwelt

sich neu erfinden 

für die Umwelt

Die Reduktion der Umweltbelastung ist für die Loterie Romande eine grosse Herausforderung. Das Unternehmen fördert und bezieht die nachhaltige Entwicklung in die Tätigkeit des Unternehmens ein. Es ergreift konkrete Massnahmen, um seine Partner und Mitarbeitenden zum Umdenken zu bewegen.

Die Loterie Romande verwendet für die Herstellung ihrer Spiele überwiegend Recycling-Papier, achtet auf den Energieverbrauch und legt Wert auf ein umweltfreundliches Verhalten bei Geschäftsreisen, bei der Mobilität der Mitarbeitenden und beim Abfallmanagement.

IM ALLTAG angewendete Kriterien der nachhaltigen Entwicklung 

Die Loterie Romande bindet im Alltag alle ihre Lieferanten, Partner und Verkaufsstellen in diese Politik der nachhaltigen Entwicklung ein. In ihre Ausschreibungen bezieht sie systematisch Nachhaltigkeitskriterien ein, um die Umweltbelastung auf ein Minimum zu beschränken. 

Global Reporting Initiative (GRI)

Die Global Reporting Initiative (GRI) soll die Transparenz und Vergleichbarkeit der Nachhaltigkeitsberichte von Unternehmen weltweit garantieren.

Die Loterie Romande wendet diesen international anerkannten Standard an. Die Vorgaben aus dem Jahr 2016 ermöglichen ein eingehendes Monitoring der Umwelt- und Sozialperformance.

vollständiges Bild >